Menü
+49 (0)2154 887 038 (Germany)
+91 9621 811 222 (Asia)

3D Visualisierungen in Architektur: Tipps zur Anwendung

Gepostet bei Admin in Video Production

Hinter 3D Produktvisualisierungen steckt eine bahnbrechende und faszinierende Technologie, die in vielen – mehr oder weniger – technischen Bereichen auf ganz unterschiedliche Weise angewendet wird.

Architektur ist eines dieser Felder und dient als perfektes Beispiel für die beeindruckende Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten der 3D-Technologie.

Von Architekturbüros und Stadtplanern bis hin zu Designern und Bauträgern – 3D Visualisierungen in Architektur bieten Unternehmen hinsichtlich Werbung, Planung und Entwicklung vielseitige Lösungen.

Laut Jose Corraliza Miranda, Manager für Visualisierung bei AECOM, hat die Visualisierung im Bereich Architektur für den Designprozess an Bedeutung gewonnen. War die traditionelle Visualisierung früher lediglich einer der letzten Schritte in der Produktionskette eines Projekts, spielen 3D Visualisierungen von Architektur heutzutage dank neuer Technologien und Rendering-Tools von Anfang an eine wichtige Rolle.

 

Formen der 3D Visualisierung von Architektur

3D-Architekturvisualisierungen können statische Bilder sein:

 

(Bildnachweis: Archilovers)

Auch wenn statische Bilder in Werbungen nicht so eindrucksvoll sind wie das, was die 3D-Technologie leisten kann, bieten sie dennoch einige praktische Vorteile – etwa beim Drucken.

 So können beispielsweise Immobilienträger eine Plakatwand mit Bildern eines Wohnprojekts aufstellen, um das Interesse potenzieller Käufer zu wecken. Oder Stadtplaner sind in der Lage, Interessenten das Endergebnis eines im Bau befindlichen Geländes mithilfe eines Banners zu veranschaulichen.

Dennoch lässt es sich nicht verleugnen, dass erst das Videoformat die Magie des 3D-Rendering zum Vorschein bringt. Hier stehen den Kunden mehrere attraktive Optionen zur Auswahl.

360-Grad-Videos mit integrierten Kamerafahrten sind z. B. sehr anschaulich und liefern dem Betrachter – Stockwerk für Stockwerk – einen realistischen und plastischen Eindruck von dem zu bauenden Gebäude.

Hier finden Sie ein Visualisierungsfilm für ein groß angelegtes Stadtentwicklungsprojekt in Dubai:

Videos können entweder statische Elemente wie Menschen, Autos, Wolken, Wasser usw. enthalten (die sich nicht bewegen) oder animiert sein.

Die Herstellung von Videoanimationen erfordert viel Computerkompetenz, denn jedes einzelne Bild muss berechnet werden. Beide Optionen können zu tollen Ergebnissen führen, die Wahl hängt also vornehmlich vom Zeitplan und Budget des Kunden ab.

Da animierte Videos komplexer sind und das Rendering sich über Wochen ziehen kann, erweisen sich statische Elemente bei Zeitdruck manchmal als die bessere Wahl.

Mit interaktiven technischen 3D Animationen halten Sie den Zuschauer bei Laune und stärken zugleich Ihr Markenimage.

Interaktive technische 3D Animationen eignen sich perfekt, um etwas zu präsentieren, das noch nicht gebaut wurde. Warum? Nun, sie ermöglichen es dem Betrachter nicht nur, jedes einzelne Element zu erkunden, sondern auch das Projekt als Ganzes.

In diesem Beispiel sehen Sie, wie das Unternehmen verschiedene Infrastrukturprojekte mithilfe von interaktiven technischen 3D Animationen präsentiert. NASA Home & City ist ein weiteres interaktives Projekt, bei dem Website-Besucher sämtliche Elemente einer Stadt oder eines Gebäudes anklicken und so Informationen über moderne Technologien einholen können, die unser Leben einfacher machen.

Geht es nach Scott DeWoody von Gensler, einem der weltweit führenden Architekturbüros, dann liegt die Zukunft der Visualisierung von Design in Interaktivität – insbesondere in Kombination mit virtueller Realität (VR): “ Plötzlich kann man auf einen Turm schauen oder in einen Innenhof treten. Man kann sehen, wie das Licht hereinfällt und erkennt, dass dies genau die offene Atmosphäre ist, die wir erzeugen wollten.”

Architekten sind durch die Zusammenführung von 3D-Rendering und VR in der Lage, die Kunden auf einen virtuellen Rundgang durch ihre Entwürfe mitzunehmen. Eindringlicher lässt sich das Potenzial eines Bauprojekts kaum vermitteln.

Wo finden 3D Animationen zur Visualisierung von Architektur Verwendung?

3D Animationen zur Visualisierung von Architektur können sowohl für Innen- als auch für Außenbereiche genutzt werden.

In manchen Videos, die mit Kamerafahrten arbeiten, findet sich beides: So sieht man am Anfang des Videos etwa Bäume, Parkplätze und Menschen in der Umgebung des Gebäudes, ehe die Kamera in das Gebäudeinnere zoomt, wo dann die Möbel zu sehen sind.

Bei der Erstellung solcher Videos verwenden 3D Agenturen die CAD-, AutoCAD- oder DWG Client-Dateien, um bereits vorhandene Modelle zu optimieren.

Doch wozu benötigen die Kunden – meistens Architekturbüros – diese Bilder bzw. Animationen eigentlich?

  • Um ihre Projekte national oder international zu bewerben und Investoren anzulocken. Moderne 3D-Renderings eröffnen ganz neue Möglichkeiten und sprechen Investoren an, die auf der Suche nach qualitativ hochwertiger Arbeit sind.

 

  • Um Konkurrenten zu übertrumpfen und neue Klienten zu gewinnen. Ein Vorteil von 3D Produktvisualisierungen ist, dass sich der Kunde im Entwicklungsprozess einbringen kann. Denn dank der Interaktion und Flexibilität, die diese Technologie bietet, kann er genau erkennen, wie das fertige Ergebnis aussehen wird. So kann er z. B. miterleben, wie ein Wohngebäude das Erscheinungsbild einer Nachbarschaft beeinflusst. 

 

  • Um dem Architektenteam zu helfen, Umfang und Umsetzung des Projekts zu verstehen bzw. festzulegen. Der Nutzen von 3D Produktvisualisierungen liegt nicht nur um im fertigen Produkt, das dem Kunden gezeigt wird, sondern auch in der hocheffizienten Handhabung dieses Tools durch die Entwickler während des Projekts. Architekten können dank 3D-Visualisierungen beispielsweise schon zu Beginn eines Projekts schwerwiegende Probleme erkennen und das Design verbessern. Das ermöglicht den 3D Agenturen, bei zwei wichtigen wirtschaftlichen Faktoren – Zeit und Geld – einzusparen.

Manche großen Architekturfirmen haben zwar Abteilungen, die einfache Bilder bzw. Animationen erstellen. Dennoch müssen sie komplexe Projekte outsourcen, da diese sehr zeitaufwendig sind und die eigentliche Projektdurchführung unnötig verzögern würden.

Mit Bildern und Animationen, die in 3D Visualisierungen von Architektur verwendet werden, lassen sich unterschiedlichste Arten von Gebäuden darstellen: Einkaufszentren, Schulen, Geschäftshäuser, Wohnungen, Villen, neue Wohn- oder Geschäftsviertel, Fabriken etc.

3D Produktvisualisierungen sind zudem ein hervorragendes Tool für Bauträger, um die im Bau befindlichen Gebäude bzw. Wohnungen bei potenziellen Käufern zu bewerben. In diesem Fall integrieren 3D Agenturen statische Bilder in Videos, die den Kaufinteressenten als perfekte Vorschau des fertigen Bauprojekts dienen.

Nehmen wir z. B. an, jemand sieht an einer Baustelle eine große Plakatwand, auf der das Wohngebäude zu sehen ist, das dort entsteht. Diese Person geht dann in das Büro des Bauträgers und schaut sich dort ein 360-Grad-Video an, in dem die Kamera ihn durch besagtes Gebäude führt. Er kann sich sogar ein Bild von den einzelnen Wohnungen im möblierten Zustand machen.

(realistisches Rendering für die Wallich Residenz in Singapur. Bildnachweis: 0932 Design Consultants @ Behance)

 

Viele Bauträger laden diese Bilder und Videos auf ihre Websites und in den sozialen Medien hoch oder senden sie in personalisierten Newslettern an potenzielle Kunden. Natürlich ist es auch möglich, sie auf Immobilienkonferenzen zu präsentieren, um so Investoren für ihr Projekt zu begeistern.

Tipps zur Erstellung toller 3D Visualisierungen von Architektur, die zum Kaufen anregen

Architekturprojekte können äußerst vielschichtig sein – nicht nur hinsichtlich der Ressourcen, die für ihre Entwicklung benötigt werden, sondern auch was die Folgen angeht, die sie eventuell auf ihre unmittelbare Nachbarschaft haben.

Aus diesem Grunde muss die Qualität von 3D Produktvisualisierungen, die zu ihrer Bewerbung verwendet werden, genauso überzeugend sein wie die Qualität des Bauprojekts an sich.

Die Wahl einer falschen Präsentationsmethode oder die unzureichende Darstellung von Details kann Ihre Werbekampagne gefährden. Deshalb ist es von großer Bedeutung zu wissen, wie Sie Ihre Arbeit am wirkungsvollsten präsentieren können.

Wollen Sie sich beispielsweise einen Eindruck darüber verschaffen, wie ein Gebäude zu unterschiedlichen Tageszeiten oder in verschiedenen Umgebungen (mit oder ohne Personen/Autos, bei unterschiedlichem Wetter usw.) aussehen wird, können Sie mit verschiedenen Lichteinstellungen experimentieren. Wozu?

Ganz einfach: Menschen wollen keine Visualisierungen mit kalten, leeren und abstrakten Gebäuden sehen, sondern eine lebensnahe und -frohe Vorstellung von ihrem zukünftigen Heim oder Arbeitsplatz geboten bekommen. Das Rendering sollte also ein persönliches, warmes und einladendes Gefühl vermitteln und die besonderen Merkmale des jeweiligen Bauprojekts hervorheben.

Sie haben auch die Option, fotorealistische Bilder und Animationen zu erstellen. Das dauert zwar etwas länger, macht aber großen Eindruck auf den Zuschauer.

Für Unternehmen, die zum ersten Mal eine 3D Visualisierung von Architektur erstellen möchten, ist es anfangs ratsam, ein “Moodboard” mit ihren Lieblingsbeispielen auszuarbeiten. Auf diese Weise finden Sie zielsicher heraus, welcher Stil zu Ihnen passt.

Lassen Sie sich von den besten Architekturbüros der Welt inspirieren und informieren Sie sich, wie diese Profis zur Präsentation ihrer Projekte 3D-Visualisierungen einsetzen.

Das folgende Video mit dem Bebauungsplan der Stadt Wladiwostok dient etwa als Anregung für den Einsatz von Animationen mit Drohneneffekt und zeigt zudem eindrucksvoll, wie sich die Stimmung einer Stadt in einem Video einfangen lässt:

Dieses Video von Gensler zeigt ein modernes Hightech-Konzept für einen Toyota-Vertragshändler:

Alle Elemente Ihrer Visualisierung – von den Farben und Klängen bis zu den Animationen und visuellen Effekten – sollten eng miteinander harmonieren, damit der Zuschauer ein besonderes Gefühl dafür erhält, was Ihr Bauprojekt auszeichnet.

Das japanische Architekturbüro Nikken Sekkei erhielt 2016 den Zuschlag für die Gestaltung des neuen Camp Nou. Seine konzeptionelle Visualisierung spiegelt den Geist des FC Barcelona mit Kamerafahrten, Textteilen, Off-Stimme, Live-Aufnahmen und peppiger Musik perfekt wider:

3D Visualisierungen von Architektur sollten – wie es bei jedem Werbetool der Fall ist – mit Blick auf Ihr Kernziel erstellt werden: Ist der Entwurf für Familien, Stadtbewohner oder für Experten gedacht?

Am Ende muss Ihre Visualisierung auf die Grundwerte des Bauprojekts abgestimmt sein. Man sollte seine unverwechselbare Atmosphäre in jedem Pixel spüren können.

Dieser Artikel teilen

Zurück zum Artikel Mär 30, 2019

Ein Boost für Ihr Unternehmen

Ihr Projekt starten